#41 Ist alles ein Prozess, Barbara Vorsamer? image
E41 · go hug yourself!
#41 Ist alles ein Prozess, Barbara Vorsamer?
0 Plays
7 months ago

Gästin: Barbara Vorsamer, Journalistin bei der SZ, Buchautorin und Mutter.

Dass ich Barbara Vorsamers Buch 'Mein schmerzhaft schönes Trotzdem' sehr liebe, wisst ihr schon aus der ersten Episode mit ihr. Im Gespräch damals kam ein besonderes Kapitel aus dem Buch zu kurz, also haben Barbara und ich das heute nachgeholt. Das besagte Kapitel heisst "ROTSEHEN: Über Wut, Weiblichkeit und ADHS". Ich finde dieses Kapitel sehr lesenswert, gerade für Eltern, die viel Emotionsarbeit leisten - mit Emotionen ihrer Kinder und auch mit ihren eigenen Emotionen. Meine Learnings aus dieser Episode:

• Familienleben kann eben auch heissen: Stress, Streit, Anpassungen und immer ein wenig Gewurschtel. • Was hilft: Sich herausfordernden Situationen im Voraus bewusst werden. (z.B. müde nach Hause kommen und alle wollen was von mir, ist für mich oft challenging.) • Es ist ein Prozess.

Passend dazu finde ich dieses Zitat aus Barbaras Buch:

"Für mich war und ist das eine widersprüchliche Situation. Ich bin Journalistin, mein Schwerpunkt sind Familienthemen. Vormittags schrieb ich also über Erziehung und gab meinen Leserinnen schlaue Tipps – nachmittags flog mir zu Hause der Laden um die Ohren. Ich habe viele Ratgeber von Jesper Juul, Herbert Renz-Polster und Nora Imlau gelesen, habe schon die Pädagoginnen Susanne Mierau, Nicola Schmidt und Katja Seide interviewt. Ich weiß genau, wie es geht. Aber ich kann es nicht."

Worüber wir sonst sprachen: Warum können Kinder uns so wütend machen? (Es ist ein tricky Mix aus unserer Wut plus Verantwortung als Eltern plus zeitgleiche Machtlosigkeit plus fehlende Tools als moderne Eltern. Machtlosigkeit entsteht weil: Wir wissen wir dürfen nicht schimpfen, drohen ode gar schlagen.) Was sollen wir in Momenten von Machtlosigkeit und Wut machen? (Unsere Haltung ist entscheidend.) Wie lernen wir mit dieser Wut umgehen? (Es ist ein Prozess.) Soll man ADHS jetzt abklären lassen? (Die Frage ist vielmehr, warum Du es abklären lassen willst: Aus Neugier? Lass bleiben. Ist der Leidensdruck hoch? Dann ja.) Wie offen soll ich über meine tollen Erfahrungen mit Ritalin sprechen, mit dem Ziel die oftmals unnötigen Ängste zu nehmen? (Bei mir bleiben, keine Brands nennen und im Bewusstsein: Ich nehms erst seit zwei Monaten. In zwei Jahren erzähl ich vielleicht was anderes.)

Frohes Hören und Lernen <3

Dieser Podcast ist werbefrei. Heutige Episode wurde ermöglicht dank unseren freiwilligen Unterstützer*innen. Wenn auch Du den Podcast unterstützen willst: https://login.chezmamapoule.com/abo Vielen Dank!

Im Podcast besprochene URLs: Blogartikel zum Interview: https://chezmamapoule.com/barbara-vorsamer-2 Barbaras Insta: https://www.instagram.com/barbaravorsamer/ Barbara Vorsamers Buch: http://vorsamer.de/barbara/2022/03/09/signierte-exemplare-bestellen/ Barbara Vorsamers Portrait einer Mutter in der SZ: https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/gesellschaft/gewalt-kinder-erziehung-e612061/?reduced=true Barbara Vorsamers Protokolle über ADHS: https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/gesellschaft/adhs-und-autismus-diagnosen-oder-superkraefte-e805617/?reduced=true Episode zu Gefühle fühlen mit Barbara Vorsamer: https://chezmamapoule.com/vorsamer/ Episode zu "Was brauch ich?" mit Nora Imlau: https://chezmamapoule.com/nora-imlau/ Nora Imlau

Recommended